Intersex Stories with Pidgeon Pagonis (German)

Am Dienstag, den 13. März 2018 um 18:30 Uhr, findet ein englischsprachiger Vortrag über Intergeschlechtlichkeit (Intersex) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Mathematik am Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien im Hörsaal 4 statt.

Der_Die Vortragende ist Pidgeon Pagonis ein_e international bekannte_r Intersex Vertreter_in. Pidgeon gehörte zu den neun Personen, die für den LGBT Award des Weißen Haus der USA nominiert wurden.

Um was geht es bei dem Vortrag?
Zuerst wird Pidgeon einen kurzen Vortrag über Intersex halten und danach seine_ihren Film mit dem Titel “intersex stories, no surgeries” zeigen. Dieser handelt von Pidgeon’s Leben und den Operationen, die an Pidgeon ohnen sein_ihr Einverständnis durchgeführt wurden, um der vorgegebenen Geschlechternorm zu entsprechen. Diesen Kurzfilm wurde auch beim Internationalen Filmfestival der Vereinten Nationen in Genf (Schweiz) vorgeführt, um die Öffentlichkeit auf diese Leidensgeschichten und das Thema aufmerksam zu machen. Eine genauerer Beschreibung des Kurzfilms findet ihr am Ende der Email.

Wir bitten euch, dieses Event als Studienvertretungen über eure Kanäle(FB, WhatsApp, Insta) zu umwerben. Das bietet euch eine einmalige Möglichkeit, am Vortrag von Pidgeon Pagonis teilzunehmen. Auch wird anhand des Vortrages klar, warum einige Länder ein 3. Geschlecht einführen.

 

Genauere Informationen über das Event findet ihr hier:
https://www.facebook.com/events/1654845831270781/

 

“My entire life I was lied to, and made to lie. I always felt different, but couldn’t quite figure out why. At 19, I discovered that I was born intersex, and whatever light was present in my life, vanished.

That discovery propelled me to uncover my past, in order to have a chance at having a future. Coincidentally, during that time I was in the habit of recording those around me. 10 years later, I collected those recordings and retrieved some of the most painful conversations I’ve ever had with my parents. The Son I Never Had is a love letter to my parents, my intersex body, and my community, as we try to survive in a world obsessed with binaries.”

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s