Sprachassistenz Programm (German)

Informationsveranstaltungen in Wien:
–          14.11.2019, 19.00-21.00 Uhr, Universität Wien, Campus AAKH, Hörsaal B, Hof 2
–          26.11.2019, 15.00-18.00 Uhr, Universität Wien, Hauptgebäude, Seminarraum 8, Tiefparterre Stiege 9 (in Kombinationen mit Informationen zum Lektoratsprogramm des OeAD)

Anmeldephase für das Schuljahr 2020/21: Mitte November – 12. Jänner 2020.
Studierende müssen zum Zeitpunkt des Antritts der Tätigkeit mindestens vier Semester studiert haben. Die Altersgrenze ist abhängig vom Zielland.

Info-Video:  

 

Liebe Studierende,

können Sie sich noch an die SprachassistentInnen erinnern, mit denen Sie während Ihrer Schulzeit im Fremdsprachenunterricht gearbeitet haben? Viele haben diesen Unterricht als interessant und abwechslungsreich in Erinnerung – und vor allem auch als eine Zeit, in der angstfreier in der Fremdsprache gesprochen werden konnte.

Auch Österreich nimmt am Sprachassistenzprogramm teil und jährlich sind zwischen 200 und 250 SprachassistentInnen in folgenden Ländern tätig: Frankreich, Belgien und Schweiz (beides französischsprachiger Teil), Irland und United Kingdom, Italien, Spanien, Kroatien und Russland sowie Ungarn.

SprachassistentInnen sind zwischen 12 und 16 Wochenstunden im Rahmen des Deutschunterrichts tätig. Sie arbeiten eng mit den verantwortlichen DeutschlehrerInnen zusammen, sollen die SchülerInnen zum Sprechen motivieren und österreichische Landeskunde in den Unterricht einbringen. Über einen Zeitraum von 6 bis 10 Monaten sind Sie in ein anderes Schulsystem eingebunden, erwerben Routine im Umgang mit SchülerInnen und unterrichten Deutsch als Fremdsprache, ein Bereich, der im österreichischen Schulsystem immer wichtiger wird.

Wenn Sie die Möglichkeit ergreifen wollen, im Ausland diese Unterrichtserfahrungen zu sammeln, Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, so bewerben Sie sich auf www.weltweitunterrichten.at. Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2020/21 ist der 12. Jänner 2020.

Detaillierte Informationen über das Programm und die Bewerbung erhalten Sie auf www.weltweitunterrichten.at/sprachassistenz oder bei einer unserer zahlreichen Informations-veranstaltungen. Alle Termine finden Sie auf www.weltweitunterrichten.at/infoveranstaltungen. Wir stehen auch gerne telefonisch und per Mail für Fragen zur Verfügung.

 

Brigitte Stockinger-Resch & Ulla Riesenecker
KulturKontakt Austria
Servicestelle für Mobilitätsprogramme des BMBWF

Brigitte Stockinger-Resch: Belgien, Frankreich, Schweiz
Ulla Riesenecker: Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Russland, Spanien, Ungarn

Universitätsstraße 5
A-1010 Wien
t: +43 1 523 87 65 57
sprachassistenz@kulturkontakt.or.at
www.weltweitunterrichten.at
www.facebook.com/sprachassistenz

Metropole Workshop: “How To Run an English-Language Magazine in Vienna”

Do you want to develop your writing skills? Do you want to get expert infos
from actual magazine editors and learn how an Englsh magazine is made in
Vienna? Then we have some great news for you! We are coming together with
Metropole, the English-language magazine, for another workshop where you
will be introduced to writing, editorial planning, strategy and marketing.

Places are limited so if you are interested in taking part, please send us
an email with your name and your study program in order to participate in
the raffle. We will contact all of you lucky winners shortly!

When and where: November 26th, 13:00, at the English department

Note: you can grab a free copy of the magazine at our monthly breakfast 🙂

Students’ action: More room(s) for students at Uni!

Dear students,

Due to an incremently decreasing number of Student Lounges or any kinds of vacancies where students can spend their free time, the department of Education (Bildungswissenschaft) has initiated an action called “Freies Denken braucht freie Räume!”

If you want your voice to be heard and to contribute to this initiative, attend the following events:

FREIES DENKEN 3FREIES DENKEN 2

Trump and the trade unions: public talk

Satellite.jpgTrump and the trade unions 
public discussion with leading US trade unionist Stuart Appelbaum

Monday, November 11, 2019, 5:30 p.m. (admission 5:00 p.m.)
ÖGB Catamaran
, Wilhelmine Moik conference room
Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien
 (U2 Donaumarina)

Info & registration

No one is indifferent to US President Donald Trump political policies: be it foreign policy, global economic or migration policy. With one year to go before the US presidential election, what are the consequences of Trumps policies for the Americans? How has the social and labor market situation changed under Trump? How is the working population? What role does the trade union play in the US? What are the chances for the Democrats?

A public discussion with Stuart Appelbaum, President, Retail, Wholesale and Department Store Union (RWDSU), Vice President of the American Federation of Trade Unions (AFL-CIO).

Welcome introduction: Wolfgang Katzian, ÖGB President

Moderation: Sophia Reisecker, GPA-djp international secretary

Questions from the audience are welcome! Simultaneous interpretation will be provided into German and English.

 

Afterwards you will be invited to a small snack.

KEINE / ANGST – Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019 (German)

Das Internationale Literaturfestival Erich Fried Tage findet heuer wieder im Literaturhaus Wien statt (26. November bis 1. Dezember 2019). Das Festivalthema wird dabei “KEINE | ANGST. Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angestüberwindung” sein. Es wird eine Ausstellung, Lesungen, Debatten und Lectures geben – viele davon auch auf Englisch.

Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019 zu den Themen:
  *Angst und Angstmache & Gegenmaßnahmen und Auswege
        – Lesungen, Lectures, Debatten
        – Ausstellung 

Mehr als 20 internationale Autor/inn/en aus 15 Ländern treten von 26. November bis 1. Dezember 2019 im Literaturhaus Wien auf, um Antworten zu finden, Fragen zu erörtern und mit dem Publikum zu diskutieren.

Zum Detailprogramm gehts hier: https://erichfriedtage.com/

QS Master-Messe Wien

Master-Studium oder Doktorat gesucht? Finde Dein passendes Studium auf Wiens großer Master-Messe! Sei am Donnerstag, den 24. Oktober dabei und melde Dich jetzt kostenlos an >> http://bit.ly/Master-Wien-2019

Du bist mit dem Bachelor-Studium fast fertig? Oder du hast schon die erste Berufserfahrung und schaust nun nach dem nächsten Karriereschritt?
Auf der QS Master-Messe präsentieren dir top Universitäten ihre verschiedenen Kurse vieler Fachbereiche – von Sozial, über Natur- bis zu Wirtschaftswissenschaften.

Das erwartet Dich auf der Messe:
– Gratis Lebenslauf-Check und Karriereberatung
– Zugang zu $7.0 Mio. Stipendien
– Vorträge und Präsentationen zur Studienwahl
– Kostenlose Studienführer
und vieles mehr!

Lasse Dich ausführlich und persönlich beraten und finde Dein Master-Studium!

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/370171926997177/

 

ISL2 Study Group

Dear students, there will be an Introduction to the Study of Language (ISL2) study group starting Wednesday, October 16, 2019  from 9:45-11:15h in Hörsaal 1 in the Main University Building (Hauptgebäude). Join and prepare for the exam in the best way possible!

Die Universität Wien als Arbeitsplatz und Ort politischen Handelns (German)

Informations- und Diskussionsveranstaltung
ARBEIT – STUDIUM – ENGAGEMENT

Dienstag, 15. Oktober 2019, 18.30-21.00 Uhr
Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, HS A
1010 Wien, Universitätsstraße 7, NIG 4. Stock

Idee
Die Universität Wien ist eine hochkomplexe Expert*innenorganisation, deren Strukturen von vielen, die in dieser Organisation arbeiten und studieren, als „intransparent“, „hierarchisch“, „kompliziert“ oder auch „exklusiv“ erlebt werden.
Das hindert viele, die mit der Universität auf die eine oder anderen Weise zu tun haben, sich eingehender mit diesem Ort des Wissens (und politischen Handelns) auseinanderzusetzen oder sich selbst aktiv für eine Verbesserung der Studien- oder Arbeitsbedingungen innerhalb der Organisation einzusetzen. Das soll sich ändern.

Die Initiator*innen der Veranstaltung laden alle Interessierten ein, um …

  •      … über den strukturellen Aufbau der Universität, die Funktionen von Mitarbeiter*innen und ihre unterschiedlichen
    Anstellungsverhältnisse transparent zu informieren,
  •     … die Diversität an Qualifikationen und universitären Beschäftigungsverhältnissen sichtbar zu machen,
  •    … jene Gremien und Interessensvertretungen zu benennen, in denen sich Mitarbeiter*innen und Studierende
    zu einem guten Teil ehrenamtlich universitätspolitisch engagieren,
  •   … jene politischen Handlungsspielräume innerhalb universitärer Strukturen darzustellen, die von Wissenschaftler*innen,
    Studierenden oder Mitarbeiter*innen des allgemeinen/ administrativen Personals genutzt werden können, um Universität(en) aktiv mitzugestalten.

Zielgruppe
Studierende der Universität Wien und alle an der Universität Wien interessierte Personen

Programm: 18.30-20.30 Uhr
Moderation | Aurelia Weikert (Lektorin, Mitglied IG LektorInnen, Betriebsrätin für das wiss. Personal)

Impulsreferate (10-15min.) mit jeweils anschließender Diskussionsrunde:

  • „Die Universität als Expert*innenorganisation: Über universitäre Strukturen, Gremien und politisches Engagement“
    Maria Dabringer (Lektorin, Mitglied IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen, Betriebsrätin für das wiss. Personal)
  • „Studienvertretung und die IG KSA – Ressourcen und Zugänge zur Selbstorganisation“
    Clemens Schmid (Bachelorstudent, Institutsgruppe Kultur- und Sozialanthropologie)
  • „Eingebunden oder außen vor? Die vielfältigen Realitäten von Doktorand*innen“
    Ralph Chan & Vera Schwarz (Doktorand*innen, Studienrichtungsvertretung Doktorat Sozialwissenschaften)
  • IG LektorInnen – Gegen prekäre Verhältnisse, für Perspektiven in Forschung und Lehre.
    Politische Handlungsspielräume an der Universität (Wien)“

    Christian Cargnelli (Lektor, Präsident IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen, Betriebsrat für das wiss. Personal)

Ausklang der Veranstaltung bei Brot und Wein

IG KSA Institutsgruppe Kultur- und Sozialanthropologie
STV Dok SOWI Studienrichtungsvertretung Doktorat Sozialwissenschaften
IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen